Fasnets-Speckbrettleturnier

Dieses Turnier findet in unregelmäßigen Abständen statt, je nachdem ob viele fasnetswillige Tischtennisspieler_innen mitmachen. Traditionell wird dies am Dienstag vor dem „Schmutzige Dunschtig“ durchgeführt. Natürlich wird mit einem „Speckbrettle“ und nicht mit einem Tischtennisschläger gespielt. Weiterhin ist eine Verkleidung fast Pflicht. Dazu gesellen sich noch lustige Spielregeln und eine Menge Spaß am Tisch. Bei diesem Wettbewerb steht eindeutig die Geselligkeit im Vordergrund.

2017
Diesmal waren 13 Teilnehmende dabei. Im Endspiel besiegte dann „SC-Giraffe“ Christoph Bauer mit 2:1 Sätzen gegen „Micky Maus“ Andreas Oßwald

.

2015
Überraschenderweise waren diesmal 19 Teilnehmende dabei. Im Endspiel besiegte dann „Hosenträgermann“ Roland Singer in zwei Sätzen gegen „Geheimagent“ Christoph Bauer.

2002
14 Teilnehmende waren diesmal dabei. Leider fehlen uns im Moment die Ergebisse sowie die Bilder des Turnies.

2000
14 Teilnehmende waren diesmal dabei. Im Endspiel siegte „Oberförster“ Gero Fellert gegen „Pumuckl“ Peter Frey.

1998
Stolz 24 Teilnehmende waren dabei – sogar Peter Häringer und Horst Seitz gaben ihr Comeback an der Platte. dabei. Im Endspiel siegte „SC-Fan“ Peter Frey gegen den „Tiroler“ Norbert Wunsch.